Rettet den Regenwald und mit ihm die dort beheimateten Menschen!

Banner Rettet den Regenwald e.V.

Der Erhalt des Regenwaldes und die dort beheimateten Menschen liegen mir am Herzen! Ganzheitliche Heilung ist die Rettung für Mensch und Planet! 

Was passiert, wenn der Regenwald vollständig abgeholzt ist?  Was kommt dann? Welches Wunder der Natur wird dann zerstört, damit der Mensch seine Gier befriedigt?

Es geht nicht nur um den Regenwald, sondern um das große Ganze:

Den Schutz und Erhalt 

 

Seit Jahren wird dafür gekämpft, gespendet und doch war es möglich, dass unter dem Deckmantel von „Corona“ alles schlimmer statt besser wurde. Doch geht es nicht nur um Flora und Fauna, es geht um die Einheimischen. Sie werden ihrer Heimat beraubt, ausgebeutet, ermordet. Das steht für mich sogar noch vor dem Einfluss auf das Erdklima, was uns allen zu genüge bekannt ist. Bodenschätze werden nicht als ein Teil des Kreislaufs und Geschenke der Natur angesehen, sondern die Natur wird ausgebeutet, bis sie sich wehrt. Und: Ist der Klimawandel noch nicht Antwort genug?

Es ist fünf vor zwölf und doch kein Umdenken der Menschen in Sicht. Wir können nicht hinnehmen, dass ein Präsident wie Bolsonaro regieren und anordnen darf. Illegale Abholzungen und Brandrodungen des einzigartigen Gebietes, das indigenen Bevölkerung Brasiliens, der artenreichen Flora und Fauna eine Heimat bietet, für Palmöl?

Wer hat nur diesem Brasilianischen Präsidenten Bolsonaro dazu die Macht verliehen, ihn überhaupt gewählt? Er ist eine Schande und der Untergang für die Menschheit. Wie kann man als Mensch mit Verantwortung für so viele Menschen so tief sinken und über Leichen gehen?

„Brasilianische Anwälte und Menschenrechtler fordern den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag auf, Ermittlungen gegen Präsident Bolsonaro aufzunehmen. Bolsonaro rufe zu Verbrechen gegen die Menschlichkeit und zum Mord an den 300 indigenen Völkern des südamerikanischen Landes auf.“

Wozu soll das von Nutzen sein, außer dem leidigen Thema der Gier nach Macht und Profit, nach dem alle Menschen in höheren Positionen erliegen. Früher hätte man gesagt: Sie sind alle vom Teufel besessen. Besessen sind sie, aber das hat nichts mit dem Teufel zu tun, sondern mit ihrem Menschenverstand, der ihnen offensichtlich abhanden gekommen ist. Unmenschlicher geht es auf der Welt bald nicht mehr zu.

Ich weiß nicht, wo das, was Greta und alle anderen unermüdlich versucht haben, schon wieder hin ist. Oder ist das genau die Taktik? Wir werden von der Umweltproblematik auf Corona umgelenkt und schon sind die Menschen, und zwar weltweit, mit anderen Dingen beschäftigt und konzentrieren sich ausschließlich auf Corona, bis auf die, die sich nicht manipulieren lassen.

Was würde passieren, wenn die Indigenen in Brasilien alle nicht Einheimischen aus ihrem Land nach Portugal vertreiben würden? Es wäre ihr gutes Recht, nachdem sie seit Jahrhunderten ausgebeutet, ermordet, betrogen und der Heimat beraubt werden. 

Seit die Portugiesen im 15. Jahrhundert da gelandet sind, wurden die Menschen unterdrückt, als minderwertig angesehen. Statt von ihnen zu lernen, ihrem Wissen im Umgang mit der Natur und dem Großen Ganzen, haben sie es zunichte und als Geisterbeschwörung verschrien. Einen großen Einfluss hatte sicher die Kirche, die alle Naturvölker bekehren wollte und Missionare in alle Welt schickte. Doch, dass einfach diese Kulturen mit ihrem einzigartigen Glauben und Wissen schon Großes geschafft hatten. Dabei sind sie den Unwissenden überlegen. Wie das immer schon war und ist, schürt Unwissenheit Angst und drängt die Menschen zu boshaften Worten und gewalttätigen Handlungen, anstatt sich Wissen anzueignen. 1822 hat Brasilien seine Unabhängigkeit erklärt, aber frei ist dieses Land nicht.

Es liegt auf der Hand: Der Einfluss der Portugiesen und der Kirche hat das Land zugrunde gerichtet. Sie haben die indigenen Völker vergiftet mit ihren falschen Versprechungen. Sie haben Krankheiten, in jeglicher Hinsicht, eingeschleppt und verbreitet. Durch die Bekehrung zum Christentum wurden ganze Völker niedergemetzelt und ausgerottet. Wenn es einen Gott gibt, kann das niemals sein Ziel gewesen sein. Denn da diese Völker vorher existierten, hatten sie schon ihre Daseinsberechtigung. Die Menschen sollten von ihnen lernen. Der Glauben, egal welcher, wird immer so ausgelegt, wie es den Menschen passt. Was nicht passt, wird passend gemacht, also angepasst. Das ist der einfache Weg, auch wenn dieser Opfer in jeglicher Hinsicht kostet… Rituelle Blutopfer von Menschen und Tieren sind für Europäer sicher nicht nachvollziehbar. Doch können wir das verurteilen? Schauen wir um die Ecke. Sklaverei, Kinderhandel existieren noch immer. Frauen und Kinder werden noch heute zur Prostitution (Trifft das eigentlich auch auf Männer zu?) gezwungen. Ist das denn christlich?

Es wäre doch allerhöchste Zeit, den Spieß herumzudrehen. Mit welchem Recht denken die Menschen so herablassend, sich alles mit Gewalt nehmen zu können. Indigene und schwache Menschen wurden schon immer abwertend behandelt, egal auf welchem Kontinent dieser Erde. Und vergessen wir nicht: Corona verschont auch die einheimischen Völker Brasiliens nicht. Doch wahrscheinlich unterstützt das Bolsonaro noch.

Vor lauter Corona sollten wir nicht vergessen:

  • Die Brandrodungen erhöhen die CO2-Emission.
  • Den Schutz und Erhalt des Regenwaldes mit seinem einmaligen Einfluss auf das Klima.

Regenwald.org – Waldhüterin

Aktuelle Petitionen zur Regenwaldrettung finden sich auf Regenwald.org mit vielen wichtigen Informationen und Hintergründen, Fakten, Links und wer dahinter steckt.

Eine große Firma ist Cargill, die weltweit Raubbau betreibt und hinter Namen wie McDonald’s, Burger King, Aldi, Edeka, Unilever und Hunderte mehr. Daher hilft nur Boykott dieser Ketten, u. a. auch immer wieder Nestlé. In einem Bericht der NGO „Mighty Earth“ vom Juli 2019 ist das Ergebnis: Cargill ist das allerschlimmste Unternehmen der Welt!

Wofür? Frage ich mich immer wieder. Wo ist das Hirn dieser Menschen, die die Zeichen nicht erkennen. Was es bedeutet, diese Chance, etwas zum Guten hin zu ändern, anstatt weiter die Erde auszubeuten. Am Ende rottet der Mensch sich selbst aus. Das ist meine schon seit Jahren gepredigte Prophezeiung.

Gibt’s noch eine Rettung der Menschheit?

  • Wenn alle korrupten Geldgierigen entmachtet und bekehrt sind, ihr Geld sinnvoll einzusetzen und
  • Der Mensch im Einklang mit der Natur lebt als ein Ganzes.

Ganzheitliche Heilung ist die Rettung für Mensch und Planet!

„Heal the world!“ sang schon Michael Jackson im Jahr 1992!

Die Augen verschließen, rettet die Welt nicht! Ein Mundschutz verhindert nicht, dass wir unsere Meinung kundtun!

Deshalb unterschreibt unbedingt die Petitionen.

Denn auch mit kleinen Beitragen können wir gemeinsam viel bewirken. Doch dazu müssen sich viele zusammen finden! Gemeinsam sind wir stark!

 

Rettet den Amazonas-Regenwald – weil Umweltschutz Selbstverständlichkeit sein muss!

Dresden, 19. Juli 2020

©Maren Martini